!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Celina in Victoria

Endless Summer-Christmas in Australia

Wie genial ist es doch, an Weihnachten den ganzen Tag mit nicer Musik draußen zu verbringen, ganz viel Basketball zu spielen, Eis zu essen und abends ein gemütliches Lagerfeuer zu machen!



Diesen Monat war es endlich soweit und die Weihnachtszeit hat begonnen. Auch wenn es sich für mich wegen der Temperaturen nicht wirklich wie Weihnachten anfühlte, war es eine aufregende und interessante Zeit. Am 6.Dezember haben hier für mich in Australien die Sommerferien begonnen, für ganze 8 Wochen. Das Fantastische ist, dass ich den warmen Sommer in Deutschland hatte, dann im Frühling nach Australien gekommen bin, es langsam wärmer wurde und ich jetzt wieder einen heißen Sommer erleben darf. Und wenn es zurück nach Deutschland geht im Juni, komme ich auch wieder bei sommerlichen Temperaturen an. Für mich könnte es nicht besser sein, denn ich liebe Sonnenschein und heißes Wetter.



Letzte Woche waren es hier das erste Mal 40 Grad und ich habe den ganzen Tag am nahegelegenen Strand und in dem angenehm kühlen Pool meiner Gastfamilie verbracht. Im Landesinneren wird es um einiges wärmer, aber hier an der Küste wird es auch im Sommer nur ab und zu wärmer als 40 Grad, also perfekt. In den Ferien war ich bis jetzt surfen, habe mich mit Freunden getroffen, ich war bei Nachbarn öfters babysitten und habe viel mit meiner Gastfamilie unternommen.

Aber zurück zu Weihnachten. Schon Anfang Dezember waren meine Gastfamilie und ich einen Weihnachtsbaum kaufen, welchen wir dann im Haus aufgestellt und alle zusammen dekoriert haben. Meine Gastschwester und ich haben viel zusammen gebacken, z.B. typisch deutsche Plätzchen, Lebkuchen und Brezeln. Die Geschenke haben wir, wie hier in Australien üblich, erst am Morgen des 25.12. ausgepackt. Danach sind wir zum Haus der Schwester meiner Gastmutter gefahren, welche nicht weit weg wohnt. Dort kam die ganze Familie zusammen, fast 20 Leute, und es gab einen leckeren Roast zum Lunch. Danach wurde mit der ganzen Verwandtschaft bis abends gespielt und gequatscht.



Es war eine soo tolle Erfahrung und ich habe es wirklich sehr genossen, Weihnachten mal ein bisschen anders zu feiern. Klar, hat man auch mal an seine Familie in Deutschland gedacht und wie sie feiern, aber dadurch, dass alle in der Familie so freundlich sind und mich mit offenen Armen willkommen geheißen haben und wir so viel unternommen haben, gab es kaum Zeit lange nachzudenken und ich hatte überhaupt kein Heimweh.

An Silvester habe ich mich mit ca. 10 Freunden getroffen und wir sind mit lauter Musik, richtig viel Spaß und einem tollen Lagerfeuer in das neue Jahr 2019 gestartet. Unfassbar, dass jetzt schon die Hälfte meiner Zeit in Australien vorbei ist und ich bin sehr gespannt, was die kommenden 5 Monate noch so passiert.



Celina berichtet über ihr Auslandsjahr in Victoria. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in Australien? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren