!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Celina in Victoria

Schulaktivitäten & Familienalltag

Schon wieder ist ein Monat vergangen und ich kann es immer noch nicht glauben, was für ein Glück ich habe, 10 Monate in Australien und dazu noch in direkter Nähe zu Strand und Ozean zu leben!

Meine zweite Gastfamilie ist einfach nur perfekt und ich fühle mich bei und mit ihnen wahnsinnig wohl. Natürlich habe ich auch ein paar Verpflichtungen zu erledigen und im Vergleich zu denen Zuhause in Deutschland sind das für mich schon ein paar mehr. Drei- bis viermal pro Woche muss ich für eine halbe Stunde mit dem Hund spazieren gehen. Alle 14 Tage soll ich meine Bettwäsche waschen. Meine normale Wäsche wäscht meine Gastmutter meistens mit, was mir Zeit erspart und was ich auch sehr wertschätze. Oft helfe ich, die Wäsche draußen aufzuhängen oder reinzuholen.

Zudem biete ich auch sehr oft meine Hilfe in der Küche an. Jeden Abend müssen meine Gastgeschwister und ich nach dem Dinner alles ab- und aufräumen und abwaschen. Das finde ich aber total in Ordnung und ich mache das sogar gerne. Zum Beispiel gehe ich wirklich gerne mit unserem Hund spazieren, denn wir haben nur 2 Minuten zu Fuß von unserem Haus einen wunderschönen See und fast immer sehe ich dort süße Kakadus und Pelikane. Ein weiterer Unterschied zu meinem Leben in Deutschland ist auch, dass ich hier ein paar mehr Regeln habe. Zum Beispiel soll ich nicht den allerletzen Bus nehmen und meine Gastmutter möchte immer die Telefonnummer der Eltern haben, wenn ich bei Freunden übernachte. Was mir nur zeigt, dass meine Gastmutter auf mich aufpassen möchte, was ja total süß ist.


Neben dem entspannten Alltag habe ich diesen Monat auch wieder einige tolle Sachen erlebt! Ich habe an einem Volleyball Turnier mit der Schule teilgenommen. Unser Team
hat oft trainiert, während wir Lunch hatten. Beim Turnier hatten wir dann den ganzen Tag lang keine normale Schule, sondern wir sind zu einem großen Sportcenter gefahren und hatten dort Spiele gegen andere Schulen. Das hat so viel Spaß gemacht und ich kann jedem, der ein Auslandsjahr macht, nur empfehlen einen Sport anzufangen. Hier sammelt man tolle Erlebnisse, Erfahrungen und Freunde.


Das Highlight meines Monats war, dass ich mit meiner Gastfamilie und Freunden von ihnen, für 3 Tage in einem Ferienhaus direkt am Strand Zeit verbracht habe. Wir waren fast durchgehend am Strand, ein bisschen shoppen und haben sehr viel leckeres Essen genossen. Alle waren total offen und freundlich und haben mir ganz viele Fragen über Deutschland und mein Leben dort gestellt.


Jede Schule in Australien hat einmal im Jahr einen „Athletics Day “. Ich hatte diesen Tag letzte Woche und fand ihn richtig cool. Man kann sich vorher für Events eintragen und nimmt dann an dem Tag an diesen teil. Ich habe zum Beispiel an Hochsprung, Weitsprung, 100m, 400m und 1500m Läufen teilgenommen. Außerdem habe ich Diskus werfen und Shot Put ausprobiert, da ich diese in der Schule in Deutschland nie hatte. In einer Woche ist hier in Australien der erste Term vorbei und dann habe ich erst mal Term Holidays für 2 Wochen, auf die ich mich schon sehr freue.

Celina berichtet über ihr Auslandsjahr in Victoria. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in Australien? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren