!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Celina in Victoria

Term Holidays und Osterzeit in Australien

Jetzt ist es nur noch einen Monat und dann fliege ich am 1.Juni zurück nach Deutschland! Die Zeit vergeht viel zu schnell und schon ist mein letzter Monat in Australien angebrochen. Es passiert hier so viel Schönes und ich sammle so viele neue Erfahrungen und Eindrücke, sodass die Zeit wie im Fluge vergeht. Deswegen werde ich auch versuchen, diesen letzten Monat ausgiebig zu genießen und so viel wie möglich zu unternehmen.

Nun aber zu meinen Erlebnissen in diesem Monat. Ich hatte meine letzte Schulwoche von Term 1 und hatte 4 Sacs (was etwas wichtigere Test sind). Das war schon etwas stressiger, dennoch ist die Schule hier insgesamt immer noch sehr viel entspannter als in Deutschland, auch wenn ich oft viele Hausaufgaben auf bekomme. Die normalen Tests sind dafür dann sehr leicht. In der letzten Schulwoche hatte ich ein „Tribute Concert“, da ich Vet Music gewählt habe und das zu meinem Assessment zählt. Man musste 3 Songs von einer British Invasion Band einstudieren und performen. Bei dem Auftritt war es dann eine richtig tolle und außergewöhnliche Atmosphäre.

Wir sind alle nach der Schule länger geblieben und haben nochmal geprobt. Dann sind wir vor einem Publikum von ca. 100 Leuten aufgetreten. Mir hat das extremen Spaß gemacht und ich würde jedem, der ein Instrument spielt oder gerne singt, empfehlen auch Vet Music an der Schule zu wählen. Am Anfang war es zwar etwas schwer für mich, da ich Geige spiele und das ja eher wenig zu einer Rock Band passt. Dann habe ich extra angefangen, Bassgitarre zu lernen, damit es gut zu der Musik passt und das hat mir sehr viel Spaß gemacht.



Danach hatten wir dann Term Holidays für 2 Wochen. Das Schuljahr ist hier aus 4 Terms von 10 Wochen und dazwischen immer 2 Wochen Ferien aufgebaut. Nur im Sommer hat man 6 Wochen Ferien. Ich bin in den Osterferien mit meiner Gastfamilie für 3 Tage nach Ballarat gefahren, welches 2 Stunden von uns entfernt im Landesinneren liegt. Dort sind wir in einen Wildlife Park gegangen. Der war richtig schön und es war total süß, weil man dort die Kängurus streicheln und füttern konnte.



Für den Rest der Ferien war ich Zuhause und habe sehr viel mit Freunden unternommen. Zum Beispiel war ich zwei Mal in Melbourne, in Geelong Rollerbladen und shoppen. Diese Woche habe ich dann wieder Schule, aber zum Glück nur für 3 Tage. Ostermontag haben wir frei und am Donnerstag wird hier der „Anzac Day“ gefeiert. Das ist ein Nationalfeiertag, welcher zu Ehren aller Australier und Neuseeländer, die in einem der Weltkriege gekämpft haben, gefeiert wird.



Am Sonntag freue ich mich schon, mit meiner Gastfamilie zu einem Football Spiel zu gehen. Football ist hier momentan ganz groß und viele meiner Freunde sind in einem Team oder haben ein bestimmtes Team, welches sie unterstützen. Auch in der Schule haben wir ein Football Tipping und derjenige, der gewinnt, bekommt einen Preis. Ich muss jetzt auch schon Vorbereitungen treffen für meine Abreise im Juni, wie zum Beispiel ein paar Sachen in einem Paket nach Hause zu schicken, um kein Übergepäck zahlen zu müssen, was extrem teuer wäre. Ich kann mir auch noch gar nicht vorstellen, Australien so bald zu verlassen, da ich mich hier wahnsinnig wohl fühle und ich meine Gastfamilie, meine Freunde und die fantastische Natur so vermissen werde.

Celina berichtet über ihr Auslandsjahr in Victoria. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in Australien? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren