!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Celina in Victoria

Meine neue Gastfamilie

"Stop holding yourself back and waiting for a change, if you aren’t happy take action and make a change"

Die Gastfamilie zu wechseln war die beste Entscheidung, die ich hätte treffen können. Meine neue Gastfamilie ist einfach nur toll! Ich habe hier einen 16 jährigen Gastbruder und eine 11 jährige Gastschwester und auch wenn ich hier erst seit 3 Wochen bin, fühlt es sich schon wie Zuhause an. Mit meiner neuen Gastfamilie lebe ich in Ocean Grove, nur 10 min vom Indischen Ozean und dem Strand entfernt! Es könnte nicht besser sein.


Während meiner ersten Wochen hier war ich schon mit zwei anderen Austauschschülerinnen in Melbourne, oft am Strand mit meiner Gastfamilie oder Freunden aus der Schule und habe „tausende“ Kängurus in Anglesea gesehen (ein Ort nur 40 min von hier entfernt). Außerdem hatte ich (ein zweites Mal hier in Australien) meinen ersten Schultag.

 
Meine Schule hier hat ca 900 Schüler von Year Level 7-12 und es ist eine öffentliche High School. Im Umgang mit der Schuluniform sind sie hier ein bisschen entspannter als in Horsham auf der Privatschule. Trotzdem kann es auch mal vorkommen, dass wenn man schwarze Socken statt weiße trägt, zum Office gehen und sie dort wechseln muss. Bald sind hier auch schon Sommerferien. Diese Woche habe ich noch normal Schule, dann eine Woche Exams und danach die letzte Woche Schule Year 11 Orientation (dort lernt man schon seine Fächer für nächstes Jahr kennen). Und dann habe ich 8 Wochen Sommerferien!! Darauf freue ich mich schon sehr, denn der Sommer in Ocean Grove wird bestimmt richtig toll!


Solange gutes Wetter ist, kann ich immer an den Strand oder in den Pool springen, kann mich mit Freunden treffen und nach Geelong oder Melbourne fahren oder etwas Schönes mit meiner Gastfamilie unternehmen. Ich freue mich aber auch schon extrem auf die Fächer für nächstes Schuljahr, da ich für dieses Schuljahr (war ja nur 3 Wochen da) nur noch Fächer bekommen habe, in denen Plätze frei waren. Aber für nächstes Jahr konnte ich alle Fächer selbst wählen. Ich werde vermutlich Outdoor Education, Foods, Biology, PE, English und Music Performance haben. Die meisten Klassen sind hier sehr viel kleiner als in Deutschland, meist nur 15-20 Schüler. Viele meiner Freunde an der Schule haben einen Nebenjob und deswegen nicht so viel Zeit um etwas in der Freizeit zu unternehmen. Was aber nicht so schlimm ist, da meine Gastfamilie sehr viel mit mir unternimmt und hier in der Gegend auch mehrere Austauschschüler sind, die viel Zeit haben.

Ansonsten kann ich hier auch relativ unabhängig sein und einfach alleine an den Strand oder in den Ort gehen und etwas unternehmen.

Celina berichtet über ihr Auslandsjahr in Victoria. Hast du auch Lust auf einen Auslandsaufenthalt in Australien? Wir beraten dich gerne!

Beratungstermin vereinbaren