!DOCTYPE html>

Dr. Frank Sprachen & Reisen

Ausland macht schlau!

Image can't be displayed.

Sarah in Victoria

Trip nach Cairns

Nun sind nur noch drei Monate übrig bis zu meinem Rückflug nach Deutschland. Einerseits freue ich mich schon, in absehbarer Zeit wieder zu meiner Familie und meinen Freunden in Deutschland zurückzukehren, andererseits habe ich jetzt hier aber auch eine Familie und Freunde. Das macht die ganze Sache ein bisschen kompliziert.

Seit heute sind die Sommerferien zuende und die Schule hat wieder angefangen. Die Ferien waren toll und ich habe in den letzten Wochen viel erlebt. Denn ich habe meine erste Gastfamilie in Ballerat besucht. Das war sehr schön, denn auch wenn ich nur drei Monate dort gelebt habe, sind sie doch ein bisschen Familie geworden. Außerdem war ich für vier Tage in Cairns mit anderen deutschen Austauschschülern. Einige von ihnen kannte ich schon vom Vorbereitungstreffen und dem Hinflug nach Australien. Es war toll, sie alle nochmal zu treffen. Wir haben viel in Cairns unternommen: am Anreisetag sind wir erstmal in das Backpacker Hotel gefahren, das für die nächsten vier Tage unser zu Hause sein sollte. Dort haben wir dann unsere Koffer ausgepackt und sind danach mit unserer Betreuerin zum Bowlen gegangen, danach gings weiter zum Abendessen in einem Restaurant und dann hatten wir ein bisschen Zeit, in Cairns herum zu laufen. Am nächsten Tag sind wir in den Regenwald gefahren und hatte dort eine kleine Tour von einem Aboriginal durch den Wald. Danach sind wir dann zu einem Wasserfall mit See gefahren, dort waren wir aber nur kurz, also hatten wir keine Zeit dort schwimmen zu gehen. Nachdem wir dort waren, sind wir zu einer Art Fluss-Wasserfall mit kleinen Schwimmbereichen gefahren und dort hatten wir viel Zeit und sind auch schwimmen gegangen. Es war war mega schön und wir hatten viel Spaß, da es auch eine Naturwasserrutsche gab. Am Abend durften wir uns dann wieder nach dem Abendessen selbst in Cairns beschäftigen.







Der nächste Tag war der Aufregendste da wir auf eine Insel gefahren sind, um im Great Barrier Reef zu schnorcheln. Als wir auf der Insel angekommen waren, haben wir aber erstmal ein Schildkröten-Krankenhaus besucht und danach waren wir dann schnorcheln. Es war einfach mega! Wir haben so viel gesehen, auch wenn das Riff an einigen Stellen schon ziemlich zerstört war (Zerstörung ist ein sehr großes Problem für alle Korallenriffe). Wir haben sogar wilde Schildkröten gesehen und riesengroße Fische. Wie schon gesagt, es war mega und die vier Tage vergingen so schnell. Am letzten Tag wurde uns noch gezeigt, wie man Australian Bush Bread macht und dann ging es auch schon zurück ins Flugzeug und nach Hause.

Sarah berichtet über ihr Austauschjahr in Victoria, Australien. Hast du auch Lust auf einen Austausch in Victoria? Bei DFSR kannst du im Select Programm deinen Wunschort auswählen.

 

Jetzt bewerben